Zurück zum Liveticker  

DRESDEN - 1860 MÜNCHEN (4:2) Video Zusammenfassung, Höhepunkte, Tore

Montag, April 14, 2014 - 20:15 (Europe/Berlin)



Spiele werden geladen.
Bitte warten.


Dynamo Dresden - TSV 1860 München
Höhepunkt Video Jetzt Abspielen
01.
Jahn Regensburg
04
03-01-00
09:04
+05
10
02.
Fortuna Köln
04
03-00-01
06:03
+03
09
03.
MSV Duisburg
04
02-02-00
07:02
+05
08
04.
VfL Osnabrück
04
02-02-00
07:05
+02
08
05.
VfR Aalen 1921
04
02-02-00
05:03
+02
08
06.
SV Wehen 1926
04
02-01-01
07:02
+05
07
07.
Chemnitzer FC
04
01-03-00
05:04
+01
06
08.
Sportfreunde Lotte
04
01-02-01
06:05
+01
05
09.
Sonnenhof Großaspach
04
01-02-01
05:04
+01
05
10.
Hallescher FC
04
01-02-01
04:03
+01
05
11.
FC Hansa Rostock
04
01-02-01
01:02
-01
05
12.
FC Rot-Weiß Erfurt
04
01-02-01
03:05
-02
05
13.
Holstein Kiel
04
01-01-02
04:04
+00
04
14.
FSV Zwickau
03
01-01-01
05:06
-01
04
15.
1.FC Magdeburg
03
01-00-02
05:06
-01
03
16.
Paderborner SC
04
01-00-03
04:07
-03
03
17.
SV Werder Bremen II
04
01-00-03
03:09
-06
03
18.
FSV Frankfurt
04
00-02-02
03:05
-02
02
19.
FSV Mainz II
04
00-02-02
05:11
-06
02
20.
Preußen Münster
04
00-01-03
01:05
-04
01
21.
FSV Mainz 05
00
00-00-00
00:00
+00
00
01.
Hannover 96
02
02-00-00
07:01
+06
06
02.
Eintr. Braunschweig
02
02-00-00
04:01
+03
06
03.
Fortuna Düsseldorf
02
01-01-00
03:02
+01
04
04.
VfL Bochum
02
01-01-00
03:02
+01
04
05.
FC Heidenheim
02
01-01-00
02:01
+01
04
06.
Erzgebirge Aue
02
01-00-01
02:01
+01
03
07.
VfB Stuttgart
02
01-00-01
02:02
+00
03
08.
TSV 1860 München
02
01-00-01
01:01
+00
03
---
---
09.
Greuther Fürth
02
01-00-01
02:03
-01
03
0:1
10.
Dynamo Dresden
02
00-02-00
03:03
+00
02
11.
1.FC Nürnberg
02
00-02-00
02:02
+00
02
12.
Karlsruher SC
02
00-02-00
01:01
+00
02
13.
Union Berlin
02
00-01-01
03:04
-01
01
14.
FC Würzburger Kickers
02
00-01-01
02:03
-01
01
15.
Arminia Bielefeld
02
00-01-01
00:01
-01
01
1:0
16.
SV Sandhausen
02
00-01-01
02:04
-02
01
17.
1.FC Kaiserslautern
02
00-01-01
01:05
-04
01
18.
FC St. Pauli
02
00-00-02
01:04
-03
00
07/08/16
Arminia Bielefeld
Bielefeld
15
: 0
Karlsruher SC
Karlsruhe
12  
08/08/16
VfB Stuttgart
Stuttgart
7
FC St. Pauli
St. Pauli
18
12/08/16
1.FC Nürnberg
Nürnberg
11
FC Heidenheim
Heidenheim
5
12/08/16
Erzgebirge Aue
Aue
6
SV Sandhausen
Sandhausen
16
12/08/16
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
3
VfB Stuttgart
Stuttgart
7
13/08/16
Karlsruher SC
Karlsruhe
12
VfL Bochum
Bochum
4
13/08/16
FC St. Pauli
St. Pauli
18
Eintr. Braunschweig
Braunschweig
2
14/08/16
Hannover 96
Hannover
1
Greuther Fürth
Fürth
9
14/08/16
TSV 1860 München
1860 München
8
Arminia Bielefeld
Bielefeld
15
14/08/16
FC Würzburger Kickers
Würzburger Kickers
14
1.FC Kaiserslautern
Kaiserslautern
17
15/08/16
Union Berlin
Union Berlin
13
Dynamo Dresden
Dresden
10
26/08/16
Fr
VfL Bochum
Bochum
4
: -
Hannover 96
Hannover
1
» 2.50
» 3.40
» 2.80
26/08/16
Fr
SV Sandhausen
Sandhausen
16
: -
VfB Stuttgart
Stuttgart
7
» 3.70
» 3.60
» 1.95
26/08/16
Fr
FC Heidenheim
Heidenheim
5
: -
FC Würzburger Kickers
Würzburger Kickers
14
» 2.15
» 3.20
» 3.60
27/08/16
Sa
Greuther Fürth
Fürth
9
: -
Erzgebirge Aue
Aue
6
» 2.15
» 3.40
» 3.30
27/08/16
Sa
Karlsruher SC
Karlsruhe
12
: -
TSV 1860 München
1860 München
8
» 2.30
» 3.20
» 3.20
28/08/16
So
Arminia Bielefeld
Bielefeld
15
: -
Union Berlin
Union Berlin
13
» 2.55
» 3.20
» 2.85
28/08/16
So
Dynamo Dresden
Dresden
10
: -
FC St. Pauli
St. Pauli
18
» 2.30
» 3.20
» 3.30
28/08/16
So
Eintr. Braunschweig
Braunschweig
2
: -
1.FC Nürnberg
Nürnberg
11
» 2.35
» 3.30
» 3.00
29/08/16
Mo
1.FC Kaiserslautern
Kaiserslautern
17
: -
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
3
01.
(01.)
06
+06
07:01
02-00-00
02
Fr
02.
(02.)
06
+03
04:01
02-00-00
02
So
03.
(03.)
04
+01
03:02
01-01-00
02
Mo
04.
(04.)
04
+01
03:02
01-01-00
02
Fr
05.
(05.)
04
+01
02:01
01-01-00
02
Fr
06.
(06.)
03
+01
02:01
01-00-01
02
Sa
07.
(07.)
03
+00
02:02
01-00-01
02
Fr
08.
(08.)
03
+00
01:01
01-00-01
02
Sa
09.
(09.)
03
-01
02:03
01-00-01
02
Sa
10.
(10.)
02
+00
03:03
00-02-00
02
So
11.
(11.)
02
+00
02:02
00-02-00
02
So
12.
(12.)
02
+00
01:01
00-02-00
02
Sa
13.
(13.)
01
-01
03:04
00-01-01
02
So
14.
(14.)
01
-01
02:03
00-01-01
02
Fr
15.
(15.)
01
-01
00:01
00-01-01
02
So
16.
(16.)
01
-02
02:04
00-01-01
02
Fr
17.
(17.)
01
-04
01:05
00-01-01
02
Mo
18.
(18.)
00
-03
01:04
00-00-02
02
So
03/11/13
TSV 1860 München
1860 München
8
Dynamo Dresden
Dresden
10
Fr 28/03/2014
2.Bundesliga
Dresden - Sandhausen
0:0
Di 25/03/2014
2.Bundesliga
Aalen - Dresden
1:1
Fr 21/03/2014
2.Bundesliga
Dresden - Fürth
1:1
Fr 14/03/2014
2.Bundesliga
Paderborn - Dresden
2:1
So 09/03/2014
2.Bundesliga
Dresden - Düsseldorf
1:1
So 02/03/2014
2.Bundesliga
Ingolstadt - Dresden
1:1
So 23/02/2014
2.Bundesliga
Dresden - St. Pauli
1:2
Sa 15/02/2014
2.Bundesliga
FSV Frank... - Dresden
3:2
Sa 08/02/2014
2.Bundesliga
Union Berlin - Dresden
0:0
Fr 13/12/2013
2.Bundesliga
Köln - Dresden
3:1
So 30/03/2014
2.Bundesliga
1860 München - Köln
0:1
Mi 26/03/2014
2.Bundesliga
Cottbus - 1860 München
1:2
Fr 07/03/2014
2.Bundesliga
1860 München - Aalen
4:0
Sa 22/02/2014
2.Bundesliga
1860 München - Paderborn
2:2
Fr 14/02/2014
2.Bundesliga
Ingolstadt - 1860 München
2:0
Mo 16/12/2013
2.Bundesliga
1860 München - St. Pauli
0:2
Sa 07/12/2013
2.Bundesliga
1860 München - Union Berlin
2:1
Sa 09/11/2013
2.Bundesliga
Bielefeld - 1860 München
0:1
So 03/11/2013
2.Bundesliga
1860 München - Dresden
1:3
So 27/10/2013
2.Bundesliga
Karlsruhe - 1860 München
2:1
Fr 28/03/2014
2.Bundesliga
Dresden - Sandhausen
0:0
Di 25/03/2014
2.Bundesliga
Aalen - Dresden
1:1
Fr 21/03/2014
2.Bundesliga
Dresden - Fürth
1:1
Fr 14/03/2014
2.Bundesliga
Paderborn - Dresden
2:1
So 09/03/2014
2.Bundesliga
Dresden - Düsseldorf
1:1
So 02/03/2014
2.Bundesliga
Ingolstadt - Dresden
1:1
So 23/02/2014
2.Bundesliga
Dresden - St. Pauli
1:2
Sa 15/02/2014
2.Bundesliga
FSV Frank... - Dresden
3:2
Sa 08/02/2014
2.Bundesliga
Union Berlin - Dresden
0:0
Sa 01/02/2014
Freundsch...
Dresden - Hradec Kr...
4:1
So 30/03/2014
2.Bundesliga
1860 München - Köln
0:1
Mi 26/03/2014
2.Bundesliga
Cottbus - 1860 München
1:2
Fr 07/03/2014
2.Bundesliga
1860 München - Aalen
4:0
Sa 22/02/2014
2.Bundesliga
1860 München - Paderborn
2:2
Fr 14/02/2014
2.Bundesliga
Ingolstadt - 1860 München
2:0
Sa 01/02/2014
Freundsch...
1860 München - Grödig
3:0
Sa 25/01/2014
Freundsch...
FSV Frank... - 1860 München
1:0
Do 16/01/2014
Freundsch...
Hoffenheim - 1860 München
3:0
Mo 16/12/2013
2.Bundesliga
1860 München - St. Pauli
0:2
Sa 07/12/2013
2.Bundesliga
1860 München - Union Berlin
2:1
Kutschke
2
Lambertz
1
Aosman
1
Testroet
1
Aigner
2
Matmour
1
2015/2016
Dritte Liga
Platz 01
21-15-02   75:35
2014/2015
Dritte Liga
Platz 06
16-08-14   52:48
2013/2014
2.Bundesliga
Platz 17
05-17-12   36:53
2012/2013
2.Bundesliga
Platz 16
09-10-15   35:49
2011/2012
2.Bundesliga
Platz 09
12-09-13   50:52
2010/2011
Oberliga Nordost-Sud
Platz 15
07-11-12   33:47
2010/2011
Dritte Liga
Platz 03
19-08-11   55:37
2009/2010
Oberliga Nord
Platz 13
07-07-16   37:58
2009/2010
Dritte Liga
Platz 12
14-08-16   39:46
2008/2009
Oberliga Nord
Platz 12
08-08-14   36:46
2008/2009
Dritte Liga
Platz 09
13-11-14   46:46
2007/2008
Regionalliga Nord
Platz 08
15-10-11   45:39
2006/2007
Regionalliga Nord
Platz 07
16-07-13   54:45
2005/2006
2.Bundesliga
Platz 15
11-08-15   39:45
2004/2005
2.Bundesliga
Platz 08
15-04-15   48:53
2003/2004
Regionalliga Nord
Platz 02
18-11-05   51:26
2002/2003
Regionalliga Nord
Platz 07
13-11-10   34:34
1994/1995
Bundesliga
Platz 18
04-08-22   33:68
1993/1994
Bundesliga
Platz 13
10-14-10   33:44
1992/1993
Bundesliga
Platz 15
07-13-14   32:49
1991/1992
Bundesliga
Platz 14
12-10-16   34:50
2015/2016
2.Bundesliga
Platz 15
08-10-16   32:46
2014/2015
2.Bundesliga
Platz 16
09-09-16   41:51
2013/2014
2.Bundesliga
Platz 07
13-09-12   38:41
2012/2013
2.Bundesliga
Platz 06
12-13-09   39:31
2011/2012
2.Bundesliga
Platz 06
17-06-11   62:46
2010/2011
2.Bundesliga
Platz 09
14-10-10   50:36
2009/2010
2.Bundesliga
Platz 08
14-06-14   43:45
2008/2009
2.Bundesliga
Platz 12
09-12-13   44:46
2007/2008
2.Bundesliga
Platz 11
09-14-11   42:45
2007/2008
Premier
Platz 17
06-08-20   37:72
2006/2007
2.Bundesliga
Platz 08
14-06-14   47:49
2005/2006
2.Bundesliga
Platz 13
11-09-14   41:44
2004/2005
2.Bundesliga
Platz 04
15-12-07   52:39
2003/2004
Bundesliga
Platz 17
08-08-18   32:55
2002/2003
Bundesliga
Platz 10
12-09-13   44:52
2001/2002
Bundesliga
Platz 09
15-05-14   59:59
2000/2001
Bundesliga
Platz 11
12-08-14   43:55
1999/2000
Bundesliga
Platz 04
14-11-09   55:48
1998/1999
Bundesliga
Platz 09
11-08-15   49:56
1997/1998
Bundesliga
Platz 13
11-08-15   43:54
1996/1997
Bundesliga
Platz 07
13-10-11   56:56
1995/1996
Bundesliga
Platz 08
11-12-11   52:46
1995/1996
NB I
Platz 12
08-08-14   30:48
1994/1995
Bundesliga
Platz 14
08-11-15   41:57
1993/1994
2.Bundesliga
Platz 03
19-09-10   55:38
1980/1981
Bundesliga
Platz 16
09-07-18   49:67
1979/1980
Bundesliga
Platz 13
10-10-14   42:53
1977/1978
Bundesliga
Platz 16
07-08-19   41:60
1969/1970
Bundesliga
Platz 17
09-07-18   41:56
1968/1969
Bundesliga
Platz 10
15-04-15   44:59
1967/1968
Bundesliga
Platz 12
11-11-12   55:39
1966/1967
Bundesliga
Platz 02
17-07-10   60:47
1965/1966
Liga de Honra
Platz 07
11-09-10   66:50
1965/1966
Bundesliga
Platz 01
20-10-04   80:40
1964/1965
Bundesliga
Platz 04
14-07-09   70:50
1963/1964
Bundesliga
Platz 07
11-09-10   66:50
Stadion Name
Glücksgas stadion
Besucher Kapazitaet
32066
Stadion Ort
Dresden
Gruendungsjahr
1953
Telefonnummer
+49 (351) 439 430
Faxnummer
+49 (351) 439 4313
Email
verein@dynamo-dresden.de
Addresse
Lennéstraße 12, 1069, Dresden, Germany
Webseite
http://www.dynamo-dresden.de
Stadion Name
Allianz-Arena
Besucher Kapazitaet
71901
Stadion Ort
München
Gruendungsjahr
1860
Telefonnummer
+49 (1805) 601 860
Faxnummer
+49 (89) 642 7852 29
Email
info@tsv1860muenchen.de
Addresse
Grünwalder Straße 114, 81547, München, Germany
Webseite
http://www.tsv1860.de

News Feed

T-Online
Fußball: Dynamo schuldenfrei - TV-Gelder bleiben künftig im Verein
Dresden (dpa) - Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden ist offiziell schuldenfrei. Wie die Sachsen bekannt gaben, wurde am 22. August die letzte Rate in Höhe von rund 1, 1 Millionen Euro an Michael Kölmel überwiesen. Damit habe der Verein seine Verbindlichkeiten beim Leipziger Medienunternehmer getilgt,
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/2-bundesliga/id_78792586/fussball-dynamo-schuldenfrei-tv-gelder-bleiben-kuenftig-im-verein.html
T-Online
Dynamo Dresden schuldenfrei: TV-Gelder bleiben im Verein
Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden ist offiziell schuldenfrei. Wie die Sachsen am Mittwoch bekannt gaben, wurde am Montag die letzte Rate in Höhe von rund 1, 1 Millionen Euro an Michael Kölmel überwiesen. Damit habe der Verein seine Verbindlichkeiten beim Leipziger Medienunternehmer getilgt, hieß es
Quelle: http://www.t-online.de/regionales/id_78792516/dynamo-dresden-schuldenfrei-tv-gelder-bleiben-im-verein.html
Kicker.de
Dynamo Dresden offiziell schuldenfrei
Dynamo Dresden ist offiziell schuldenfrei. Wie die Sachsen am Mittwoch bekannt gaben, wurde am Montag die letzte Rate in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro an Michael Kölmel überwiesen. Damit habe der Verein seine Verbindlichkeiten beim Leipziger Medienunternehmer getilgt, hieß es in einer Pressemitteilung.
Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/658878/artikel_dynamo-dresden-offiziell-schuldenfrei.html#omrss_news_fussball
T-Online
RB Leipzig: Dominik Kaiser wieder im Lauftraining
Leipzig (dpa) - RB Leipzig kann möglicherweise zum Bundesliga-Start am Sonntag bei der TSG Hoffenheim doch auf Dominik Kaiser zurückgreifen. Der Kapitän des Aufsteigers ist wieder im Lauftraining. Kaiser hatte sich im DFB-Pokal bei Dynamo Dresden (4:5 i.E.) eine Sehnenverletzung im Mittelfuß zugezog
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_78788006/rb-leipzig-dominik-kaiser-wieder-im-lauftraining.html
T-Online
Fußball: RB Leipzig-Kapitän Kaiser wieder im Lauftraining
Leipzig (dpa) - RB Leipzig kann möglicherweise zum Bundesliga-Start am Sonntag bei der TSG Hoffenheim doch auf Dominik Kaiser zurückgreifen. Der Kapitän des Aufsteigers ist wieder im Lauftraining. Kaiser hatte sich im DFB-Pokal bei Dynamo Dresden (4:5 i.E.) eine Sehnenverletzung im Mittelfuß zugezog
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_78788006/fussball-rb-leipzig-kapitaen-kaiser-wieder-im-lauftraining.html
Sport1.de
Kutschke erklärt umstrittenen Jubel
Stefan Kutschke von Dynamo Dresden hat sich nach dem emotionalen Pokalerfolg gegen RB Leipzig auf kuriose Weise zu Wort gemeldet. Via Face Time grüßte der Stürmer von einem Boot.  "Ich befinde mich zurzeit in Groß Köris auf dem See. Ich habe vor kurzem den Bootsführerschein gemacht und genieße heute den freien Tag hier", sagte Kutschke.  Beim Bootfahren konnte der 27-Jährige nach dem wilden Pokalabend runterfahren. Schlaflose Nächte gab es dennoch nicht. "Die erste Nacht nach dem Pokalerfolg war natürlich von Emotionen geprägt und es ging einem vieles durch den Kopf. Ein gutes Einschlafen war aber möglich und die Nächte danach waren hervorragend. Wir haben den Pokalerfolg sehr genossen – auch ich persönlich", erzählte Kutschke.  Trainer findet richtige Worte Wäre der Abend anders verlaufen, hätte Kutschke auch Albträume haben können. 0:2 lag seine Mannschaft zur Halbzeit zurück. Doch sein Trainer Uwe Neuhaus erinnerte seine Spieler an die eigene Stärke und die Fans.  "Der Trainer ist ruhig geblieben, hat die richtigen Worte gefunden, hat an vorangegangene Pokalerfolge erinnert, die in Dresden schon geschrieben wurden, auch an unsere Auftritte in der Liga in der letzten Saison, wo wir nach Rückständen immer wieder ins Spiel gefunden haben. Wir sollten weiterhin an uns glauben und wenn in naher Zukunft der Anschlusstreffer fällt, kommt das Publikum nochmal und genauso ist es eingetreten", so Kutschke. Umstrittener Jubel Einen großen Anteil daran hatte der Dynamo-Stürmer. Kutschke schoss zwei Tore und rettete seine Mannschaft so ins Elfmeterschießen. Der ehemalige Leipziger jubelte ausgiebig vor der Gästekurve, das passte einigen Fans nicht - sie beleidigten ihn. "Natürlich hat man das wahrgenommen. Aber der Jubel hatte nichts mit den Leipziger Fans zu tun, damit habe ich deutlich gemacht, dass ich für meine Stadt lebe und für den Traum, bei diesem Verein zu spielen. In der Gefühlslage ist das dann so rausgekommen. Das war nur ein Zeichen: Hier bin ich zu Hause. Ich bin ein Dresdner Junge", verteidigte sich der Stürmer.  Ärger mit seinen ehemaligen Kollegen gab es aber nicht. "Nach dem Spiel gab es einen kurzen Smalltalk, dann waren die Leipziger leider schon weg. Das lief alle in einem ordentlichen Rahmen ab", sagte Kutschke. 
Quelle: http://www.sport1.de/fussball/dfb-pokal/2016/08/stefan-kutschke-von-dynamo-dresden-im-interview-mit-sport1
Sport1.de
Dynamo-Held Kutschke erklärt umstrittenen Jubel
Stefan Kutschke von Dynamo Dresden hat sich nach dem emotionalen Pokalerfolg gegen RB Leipzig auf kuriose Weise zu Wort gemeldet. Via Face Time grüßte der Stürmer von einem Boot.  "Ich befinde mich zurzeit in Groß Köris auf dem See. Ich habe vor kurzem den Bootsführerschein gemacht und genieße heute den freien Tag hier", sagte Kutschke im Volkswagen Pokalfieber bei SPORT1 .  Beim Bootfahren konnte der 27-Jährige nach dem wilden Pokalabend runterfahren. Schlaflose Nächte gab es dennoch nicht. "Die erste Nacht nach dem Pokalerfolg war natürlich von Emotionen geprägt und es ging einem vieles durch den Kopf. Ein gutes Einschlafen war aber möglich und die Nächte danach waren hervorragend. Wir haben den Pokalerfolg sehr genossen – auch ich persönlich", erzählte Kutschke.  Trainer findet richtige Worte Wäre der Abend anders verlaufen, hätte Kutschke auch Albträume haben können. 0:2 lag seine Mannschaft zur Halbzeit zurück. Doch sein Trainer Uwe Neuhaus erinnerte seine Spieler an die eigene Stärke und die Fans.  "Der Trainer ist ruhig geblieben, hat die richtigen Worte gefunden, hat an vorangegangene Pokalerfolge erinnert, die in Dresden schon geschrieben wurden, auch an unsere Auftritte in der Liga in der letzten Saison, wo wir nach Rückständen immer wieder ins Spiel gefunden haben. Wir sollten weiterhin an uns glauben und wenn in naher Zukunft der Anschlusstreffer fällt, kommt das Publikum nochmal und genauso ist es eingetreten", so Kutschke. Umstrittener Jubel Einen großen Anteil daran hatte der Dynamo-Stürmer. Kutschke schoss zwei Tore und rettete seine Mannschaft so ins Elfmeterschießen. Der ehemalige Leipziger jubelte ausgiebig vor der Gästekurve, das passte einigen Fans nicht - sie beleidigten ihn. "Natürlich hat man das wahrgenommen. Aber der Jubel hatte nichts mit den Leipziger Fans zu tun, damit habe ich deutlich gemacht, dass ich für meine Stadt lebe und für den Traum, bei diesem Verein zu spielen. In der Gefühlslage ist das dann so rausgekommen. Das war nur ein Zeichen: Hier bin ich zu Hause. Ich bin ein Dresdner Junge", verteidigte sich der Stürmer.  Ärger mit seinen ehemaligen Kollegen gab es aber nicht. "Nach dem Spiel gab es einen kurzen Smalltalk, dann waren die Leipziger leider schon weg. Das lief alle in einem ordentlichen Rahmen ab", sagte Kutschke. 
Quelle: http://www.sport1.de/fussball/dfb-pokal/2016/08/stefan-kutschke-von-dynamo-dresden-im-interview-mit-sport1
T-Online
FC St. Pauli: Training ohne Sobiech, Buballa und Himmelmann
Drei Tage nach dem 3:0-Pokalsieg beim VfB Lübeck hat Fußball-Zweitligist FC St. Pauli die Vorbereitung auf das Match bei Dynamo Dresden aufgenommen. Coach Ewald Lienen ließ seine Profis am Montag Passübungen und Spielformen auf dem Kleinfeld absolvieren, teilte der Kiezclub dazu via Twitter mit. Am
Quelle: http://www.t-online.de/regionales/id_78769942/fc-st-pauli-training-ohne-sobiech-buballa-und-himmelmann.html
Kicker.de
Leipzig: Neue Studie belegt zunehmende Akzeptanz
Der Vorstands-Vorsitzende von RB Leipzig, Oliver Mintzlaff, hat die Haltung des Vereins im Vorfeld der Pokalpartie bei Dynamo Dresden verteidigt. "Ich möchte noch einmal etwas klarstellen: RB Leipzig lässt die Probleme anderer Klubs mit eigenen, vereinzelten Fangruppierungen nicht auf sich abwälzen. Somit waren die Vorschläge im Vorfeld des Pokalspiels, wir sollen doch in einem neutralen Bus anreisen und auch nicht in Dresden übernachten, nicht hinnehmbar", sagte Mintzlaff.
Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/658715/artikel_leipzig_neue-studie-belegt-zunehmende-akzeptanz.html#omrss_news_fussball
Sport1.de
RB Leipzig reagiert auf Pokalpleite
Nach dem blamablen Erstrunden-Aus im DFB-Pokal bei Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden (4:5 i.E.) sucht Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig nach weiteren Verstärkungen. "Möglich, dass mehr als nur ein Innenverteidiger und ein offensiver Mittelfeldspieler kommen. Das werden Trainer Ralph Hasenhüttl und Sportdirektor Ralf Rangnick besprechen", sagte RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff der Bild . Der Klub will angeblich auch noch einen Außenverteidiger verpflichten. Die vereinsinternen Vorgaben machen dieses Unternehmen aber schwierig. Die Sachsen suchen auf der einen Seite Spieler, die sofort helfen können, auf der anderen Seite dürfen diese aber nicht älter als 23 Jahre sein und ein Gehalt von maximal drei Millionen Euro pro Jahr haben. "Niederlage wirft Konzept nicht über den Haufen" "Wir haben bei Neuverpflichtungen eine klare Philosophie. Und eine Niederlage wirft da nicht das ganze Konzept über den Haufen", sagte Mintzlaff vor der Bundesliga-Premiere des Klubs am kommenden Sonntag bei 1899 Hoffenheim. Trainer Hasenhüttl hatte nach der Pleite in Dresden am Samstag bereits Alarm geschlagen. "Eines kann ich versprechen: In der Bundesliga wird es nicht leichter für uns. Wir haben noch viel Luft nach oben", sagte der Österreicher.  In Davie Selke und Lukas Klostermann kehren in den kommenden Tagen immerhin zwei Spieler aus der deutschen Olympia-Mannschaft zu RB zurück. Das Duo hatte in Rio de Janeiro mit dem Team von Horst Hrubesch die Silbermedaille gewonnen.
Quelle: http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2016/08/bundesliga-rb-leipzig-sucht-nach-pokal-aus-nach-verstaerkungen
T-Online
Fußball: Leipziger Kaiser und Keita fallen vorerst verletzt aus
Leipzig (dpa) - Aufsteiger RB Leipzig muss beim Start in der Fußball-Bundesliga am kommenden Sonntag bei 1899 Hoffenheim mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Dominik Kaiser und Naby Keita verzichten. Kapitän Kaiser zog sich beim Pokal-Erstrunden-Aus am Samstag beim Zweitligisten SG Dynamo Dresden eine S
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_78757134/fussball-leipziger-kaiser-und-keita-fallen-vorerst-verletzt-aus.html
T-Online
Fußball - Abgetrennter Bullenkopf: Geschmackloser Protest
Dresden (dpa) - Eine offensichtliche Protestaktion gegen RB Leipzig hat am Rande des DFB-Pokalspiels von Dynamo Dresden gegen den Bundesliga-Aufsteiger für Aufsehen gesorgt. Wie die "Bild am Sonntag" berichtete, wurde ein abgetrennter Bullenkopf in den Stadioninnenraum geworfen. Unklar ist bisher, w
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/dfb-pokal/id_78759892/fussball-abgetrennter-bullenkopf-geschmackloser-protest.html
T-Online
DFB-Pokal: Dresdner Fans werfen Bullenkopf Richtung RB Leipzig
Was haben sich die Fans von Dynamo Dresden dabei bloß gedacht? In einer äußerst geschmacklosen Aktion warfen Anhänger des Klubs am Rande des Pokalspiels gegen RB Leipzig (5:4 n.E.) einen Bullenkopf aus dem Fanblock in Richtung Spielfeld. Natürlich gab es rund um die Kracher-Partie der ersten DFB-Pok
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/dfb-pokal/id_78758356/dfb-pokal-dresdner-fans-werfen-bullenkopf-richtung-rb-leipzig.html
Sport1.de
Dresden: Bullenkopf aus Fankurve
Während des brisanten Sachsen-Duells zwischen Dynamo Dresden und RB Leipzig (5:4 i.E.) in der ersten DFB-Pokalrunde ist am Samstag ein abgetrennter Bullenkopf in den Innenraum des Stadions geworfen worden. Auf Bildern ist zu sehen, wie das Haupt des Tieres vor dem K-Block im Dresdner Stadion liegt. In diesem Bereich stehen bei den Heimspielen die Ultras von Dynamo. Die Fans aus Dresden drückten mit der Aktion ihren Protest gegen RB Leipzig aus. Der Klub nennt sich selbst auch die "Roten Bullen". Auch Plakate gegen RB Leipzig Während der Begegnung hatten die Fans des achtmaligen DDR-Meisters auch mit Plakaten gegen RB protestiert. "Tradition wird siegen" und "Auf ewig Sachsens Nummer eins" war darauf genauso zu lesen wie "Bullen töten" und "Red Bull verdient Prügel." Völlig unklar ist noch, wie der Tierkopf überhaupt ins Stadion gelangen konnte. Die Einlasskontrollen waren streng, denn DFB hatte die Begegnung wegen des hohen Konfliktpotenzials im Vorfeld als Hochsicherheitsspiel eingestuft. Schweinekopf gegen Figo Ebenso wurde noch nicht geklärt, wer den Schädel geworfen hat oder wie er vor die Tribüne gelangte. Die Polizei hatte den Vorfall in ihrem Bericht vom Spiel nicht gemeldet. Eine ähnliche Aktion hatte es 2002 in Spanien gegeben. Im spanischen Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid wurde Luis Figo nach seinem Wechsel von Barca zu Erzrivale Real mit einem abgetrennten Schweinekopf beworfen.
Quelle: http://www.sport1.de/fussball/dfb-pokal/2016/08/dresden-gegen-rb-leipzig-bullenkopf-in-den-innenraum-geworfen
Sport1.de
Protest gegen RB: Bullenkopf aus Fankurve
Während des brisanten Sachsen-Duells zwischen Dynamo Dresden und RB Leipzig (5:4 i.E.) in der ersten DFB-Pokalrunde ist am Samstag ein abgetrennter Bullenkopf in den Innenraum des Stadions geworfen worden. Auf Bildern ist zu sehen, wie das Haupt des Tieres vor dem K-Block im Dresdner Stadion liegt. In diesem Bereich stehen bei den Heimspielen die Ultras von Dynamo. Die Fans aus Dresden drückten mit der Aktion ihren Protest gegen RB Leipzig aus. Der Klub nennt sich selbst auch die "Roten Bullen". Auch Plakate gegen RB Leipzig Während der Begegnung hatten die Fans des achtmaligen DDR-Meisters auch mit Plakaten gegen RB protestiert. "Tradition wird siegen" und "Auf ewig Sachsens Nummer eins" war darauf genauso zu lesen wie "Bullen töten" und "Red Bull verdient Prügel." Völlig unklar ist noch, wie der Tierkopf überhaupt ins Stadion gelangen konnte. Die Einlasskontrollen waren streng, denn DFB hatte die Begegnung wegen des hohen Konfliktpotenzials im Vorfeld als Hochsicherheitsspiel eingestuft. Schweinekopf gegen Figo Ebenso wurde noch nicht geklärt, wer den Schädel geworfen hat oder wie er vor die Tribüne gelangte. Die Polizei hatte den Vorfall in ihrem Bericht vom Spiel nicht gemeldet. Eine ähnliche Aktion hatte es 2002 in Spanien gegeben. Im spanischen Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid wurde Luis Figo nach seinem Wechsel von Barca zu Erzrivale Real mit einem abgetrennten Schweinekopf beworfen.
Quelle: http://www.sport1.de/fussball/dfb-pokal/2016/08/dresden-gegen-rb-leipzig-bullenkopf-in-den-innenraum-geworfen
T-Online
RB Leipzig-Trainer Hasenhüttl nach Pokal-Aus gegen Dresden ratlos
Aus im DFB-Pokal nach Elfmeterschießen. Gegen Dynamo Dresden, also den Klub, der die Abneigung gegen den Emporkömmling aus Leipzig in seiner Fancharta verankert hat. Und das nach einer 2:0-Führung. Viel bitterer hätte das Pflichtspiel-Debüt des neuen Leipziger Trainers Ralph Hasenhüttl nicht verlauf
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/dfb-pokal/id_78757636/rb-leipzig-trainer-hasenhuettl-nach-pokal-aus-gegen-dresden-ratlos.html
Spiegel
Sachsenderby: Abgetrennter Bullenkopf in den Innenraum geworfen
Unschöner Zwischenfall im DFB-Pokal: Anhänger von Dynamo Dresden haben aus Protest gegen RB Leipzig offenbar einen Bullenkopf in den Innenraum des eigenen Stadions geworfen.
Quelle: http://www.spiegel.de/sport/fussball/dfb-pokal-abgetrennter-bullenkopf-beim-sachsenderby-a-1108772.html#ref=rss
T-Online
Leipzig-Trainer Hasenhüttl nach Pokal-Aus ratlos
Aus im DFB-Pokal nach Elfmeterschießen. Gegen Dynamo Dresden, also den Klub, der die Abneigung gegen den Emporkömmling aus Leipzig in seiner Fancharta verankert hat. Und das nach einer 2:0-Führung. Viel bitterer hätte das Pflichtspiel-Debüt des neuen Leipziger Trainers Ralph Hasenhüttl nicht verlauf
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/dfb-pokal/id_78757636/leipzig-trainer-hasenhuettl-nach-pokal-aus-ratlos.html
T-Online
Pokalspiel gegen Leipzig: Dresdner Fans werfen Bullenkopf aus Fanblock
Was haben sich die Fans von Dynamo Dresden dabei bloß gedacht? In einer äußerst geschmacklosen Aktion warfen Anhänger des Klubs am Rande des Pokalspiels gegen RB Leipzig (5:4 n.E.) einen Bullenkopf aus dem Fanblock in Richtung Spielfeld. Natürlich gab es rund um die Kracher-Partie der ersten DFB-Pok
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/dfb-pokal/id_78758356/pokalspiel-gegen-leipzig-dresdner-fans-werfen-bullenkopf-aus-fanblock.html
T-Online
DFB-Pokal: RB Leipzig ist raus - Trainer "Es wird nicht leichter"
Dresden (dpa) - Das tut gleich richtig weh. RB Leipzig ist raus. Als erster Bundesligist verabschiedet sich der Aufsteiger. Trainer Ralph Hasenhüttl suchte nach Erklärungen für das, was RB Leipzig einfach nicht passieren durfte. Und der neue Coach des vieldiskutierten Aufsteigers prophezeite seinem
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/dfb-pokal/id_78757748/dfb-pokal-rb-leipzig-ist-raus-trainer-es-wird-nicht-leichter-.html
Kicker.de
Dynamo-Fans sorgen für geschmacklosen Eklat
In der Abneigung von RB Leipzig herrscht unter den meisten Fußballfans in Deutschland seltene Einigkeit. Und so haben in der 1. Runde des DFB-Pokals vor allem die Anhänger der Traditionsvereine Dynamo Dresden die Daumen gedrückt. Der Aufsteiger in die 2. Bundesliga wurde beim knappen Erfolg von den Fans getragen. Allerdings sorgte ein Teil der Szene für einen geschmacklosen Eklat.
Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/startseite/658638/artikel_dynamo-fans-sorgen-fuer-geschmacklosen-eklat.html#omrss_news_fussball
T-Online
Fußball - RB-Trainer sucht Erklärungen: "Es wird nicht leichter"
Dresden (dpa) - Das tut gleich richtig weh. RB Leipzig ist raus. Als erster Bundesligist verabschiedet sich der Aufsteiger. Trainer Ralph Hasenhüttl suchte nach Erklärungen für das, was RB Leipzig einfach nicht passieren durfte. Und der neue Coach des vieldiskutierten Aufsteigers prophezeite seinem
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/dfb-pokal/id_78757748/fussball-rb-trainer-sucht-erklaerungen-es-wird-nicht-leichter-.html
Sport1.de
Dresden: Vier Polizisten verletzt
Der brisante Sachsen-Kracher in der ersten DFB-Pokalrunde zwischen Dynamo Dresden und RB Leipzig (5:4 i.E.) ist aus Sicht der Polizei weitestgehend ruhig und ohne größere Zwischenfälle verlaufen. Unterstützt von der Bundespolizei und der Bereitschaftspolizei konnte die Polizeidirektion Dresden "ein spannendes, emotionales und überwiegend friedliches Fußballspiel absichern", hieß es in einer Mitteilung. Verletzungen wegen Nebeltopf Einzig ein 15 Jahre alter Fan aus Leipzig sorgte für Unruhe, als er nach der Ankunft in Dresden einen Nebeltopf zündete. Bei dieser Aktion erlitten vier Bundespolizisten leichte Verletzungen. Darüber hinaus verliefen die An- und Abreise der etwa 1700 RB-Anhänger problemlos. Während der Begegnung kam es durch Dynamo-Fans zu Becherwürfen aufs Spielfeld. Zwei Dresdner im Alter von 22 und 25 Jahren wurden als Werfer identifiziert. Beleidigende Shirts Außerdem wurden die Personalien von 28 Heim-Fans aufgenommen und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Sie trugen Shirts mit beleidigenden Aufdrucken in Richtung Polizei. Diese hatte vor dem Spiel darüber informiert, dass Trägern dieser Kleidung zusätzlich der Zugang zum Stadion verwehrt wird. Insgesamt waren in der sächsischen Landeshauptstadt am Samstag 550 Beamte der sächsischen Polizei und etwa 240 Bundespolizisten im Einsatz.
Quelle: http://www.sport1.de/fussball/dfb-pokal/2016/08/dynamo-dresden-gegen-rb-leipzig-vier-polizisten-verletzt
T-Online
Fußball: RB Leipzig bangt um Dominik Kaiser und Naby Keita
Leipzig (dpa) - Aufsteiger RB Leipzig bangt vor seinem Start in der Fußball-Bundesliga am kommenden Sonntag bei 1899 Hoffenheim um Kapitän Dominik Kaiser und Naby Keita. Die beiden Mittelfeldspieler zogen sich nach ersten Angaben des Vereins beim Pokal-Aus in Dresden Mittelfußprellungen zu. Im Laufe
Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_78757134/fussball-rb-leipzig-bangt-um-dominik-kaiser-und-naby-keita.html
T-Online
Dynamo Dresden - RB Leipzig: DFB-Pokal im Spielprotokoll
Aktuelles Ergebnis: 7:6 0:1 Sabitzer (15.) 0:2 Kaiser (45.) 1:2 Kutschke (47.) 2:2 Kutschke (78.) 3:4 Orban (.) 2:3 Kalmar (.) 3:3 Testroet (.) 4:4 Stefaniak (.) 4:5 Ilsanker (.) 5:5 Teixeira (.) 6:6 Halstenberg (.) 6:5 Gogia (.) 7:6 Aosman (.) 20.08.2016, 15:30 Uhr Dresden, DDV-Stadion Zuschauer: 2
Quelle: http://www.t-online.de/sport/ergebnisse/id_78748154/dynamo-dresden-rb-leipzig-dfb-pokal-im-spielprotokoll-.html
Spiegel
DFB-Pokal Analyse: Welche Fehler RB Leipzig den Sieg kosteten
Eine Halbzeit lang sah alles danach aus, als sollte sich Leipzig in der ersten Pokalrunde in Dresden klar durchsetzen. Doch auf die Umstellungen von Dynamo fand RB keine Antwort. Die Analyse in Bildern.
Quelle: http://www.spiegel.de/fotostrecke/dfb-pokal-analyse-wie-rb-leipzig-in-dresden-scheiterte-fotostrecke-140366.html#ref=rss
Sport1.de
Dynamos Siegershirts als Spitze gegen RB
Zwei-Tore-Führung verspielt, im Elfmeterschießen gescheitert: Als wäre die Erstrundenpleite von RB Leipzig im DFB-Pokal bei Dynamo Dresden nicht bitter genug gewesen, musste der Bundesliga-Aufsteiger sich von dem Zweitligisten auch im Anschluss noch eine Spitze gefallen lassen. Auf den Siegershirts der Dresdner war zu lesen: "Feldi statt Brause" - eine Anspielung auf die beiden Hauptsponsoren der Klubs. Die Dresdner Traditionsbrauerei Feldschlößchen, auch "Feldi" genannt, ist Trikotsponsor bei Dynamo, Leipzig wird bekanntermaßen von Brausehersteller Red Bull gefördert. Ganz vorne mit dabei bei den Dresdner Feierlichkeiten war im Übrigen einer, der erst im Laufe seiner Karriere Brause gegen Bier eintauschte: Der gebürtige Dresdner Stefan Kutschke spielte von 2010 bis 2013 für Leipzig, seit Januar 2016 läuft er für Dynamo auf. Persönliche Genugtuung für Stefan Kutschke Mit seinen zwei Toren in der zweiten Halbzeit rettete er Dresden nach 0:2-Rückstand noch in die Verlängerung und ermöglichte dem Zweitligisten so erst den 7:6-Erfolg nach Elfmeterschießen . Für den 27 Jahre alten Stürmer war die kleine Pokalsensation eine persönliche Genugtuung. "Ich habe auch vor dem Spiel noch ein paar Nachrichten bekommen, die mit meiner Zeit in Leipzig zu tun hatten und nicht ganz so schön waren", berichtete Kutschke anschließend bei SPORT1 . Er wolle zwar nicht von einer "Retourkutsche" sprechen, "aber man sollte dann auch Ex-Spieler niemals vergessen". Nach dem Pokal-Aus will man den Namen Kutschke in Leipzig aber wohl ganz schnell vergessen. Und auch dafür scheint "Feldi statt Brause" ein erfolgversprechenderer Leitsatz.
Quelle: http://www.sport1.de/fussball/dfb-team/2016/08/feldi-statt-brause-dynamo-dresden-stichelt-gegen-rb-leipzig
Sport1.de
Schwarzer Tag für RB nur ein Vorgeschmack
Und plötzlich war das Licht aus. Was sinnbildlich schon nach der 1. Runde für die Pokalsaison von RB Leipzig galt, passierte wenig später auch buchstäblich auf der Pressekonferenz nach dem 6:7 nach Elfmeterschießen bei Dynamo Dresden . "Dadurch lassen wir uns auch nicht beirren", meinte Uwe Neuhaus ganz entspannt, als er auf einmal im Dunklen saß. Der Dynamo-Coach brachte damit den großen Unterschied zwischen den beiden Mannschaften auf den Punkt. Dominik Kaiser: "Das darf nicht passieren" Beirren lassen hatten sich in einem emotional aufgeladenen Ostduell schon zuvor nur die Gäste aus Leipzig - trotz einer vermeintlich beruhigenden 2:0-Führung zur Pause. "Wir haben uns durch eine Aktion das ganze Ding aus der Hand und Dresden richtig ins Spiel kommen lassen", haderte RB-Kapitän Dominik Kaiser bei SPORT1 mit dem vollkommen unnötigen durch Benno Schmitz verursachten Elfmeter unmittelbar nach Wiederanpfiff. "Dann war es schwierig, klar. Dann waren die Fans richtig da", sagte Kaiser, der im Elfmeterschießen als einziger Schütze vergeben hatte, über die Kulisse im Stadion des Zweitligisten. Er betonte aber auch: "Das darf uns so einfach nicht passieren. Wir müssen in den Aktionen viel cleverer sein, das haben wir nicht geschafft." Ex-Leipziger Stefan Kutschke trifft doppelt So durfte der Ex-Leipziger Stefan Kutschke nach seinem Elfmetertor noch ein zweites Mal jubeln - und tat das ausgiebig. Vor der Gästekurve. "Ich habe auch vor dem Spiel noch ein paar Nachrichten bekommen, die mit meiner Zeit in Leipzig zu tun hatten und nicht ganz so schön waren", berichtete Dresdens Doppeltorschütze nach dem Spiel bei SPORT1 . Er wolle zwar nicht von einer "Retourkutsche" sprechen, "aber man sollte dann auch Ex-Spieler niemals vergessen". 45 Minuten lang hatte es nicht danach ausgesehen, als würde Leipzig diesen Fehler - oder irgendeinen anderen - begehen. Kutschke und Co. waren abgemeldet, der Bundesliga-Aufsteiger präsentierte sich eben wie ein solcher: dominant, zielstrebig und torgefährlich. Was danach passierte, wirkte jedoch wenig erstligareif. "Das müssen wir in den nächsten Wochen besser machen oder abstellen", stellte auch Kaiser fest, "sonst wird es natürlich in der Bundesliga auch schwierig". RB Leipzig unbeeindruckt von Wurfgeschossen Zumal den Leipzigern auch dort gerade in gegnerischen Stadien eine wenig gastfreundliche Stimmung entgegen schlagen wird. Aber das sind sie bei RB ja schon seit Jahren gewohnt - und gilt schon lange nicht mehr als Ausrede. Es sei "nicht das erste Mal, dass bei einem Eckball irgendwelche Wurfgeschosse runterfliegen", sagte Kaiser, "aber das war nicht das Problem heute". Trainer Ralph Hasenhüttl schob das Erstrundenaus bei SPORT1 vielmehr "auf die Kraft, die gefehlt hat. Wir waren nicht mehr in der Lage, zuzusetzen nach dem 2:2." Bundesliga-Premiere bei TSG Hoffenheim Schlechte Voraussetzungen für die Bundesliga-Premiere am kommenden Sonntag bei der TSG Hoffenheim, für die sich Hasenhüttl schon in eine Portion Galgenhumor flüchtete. "Wir fangen ja jetzt nicht bei Minuspunkten an", sagte der Österreicher und forderte, dann wieder ganz ernst: "Jetzt müssen wir den Pokal abhaken und uns auf eine Bundesliga-Saison konzentrieren, die auch nicht einfacher wird als das Spiel heute." Gelingt das nicht, könnte sich in Leipzig anders als gedacht auch das Bundesliga-Licht nur als kurzes Flackern entpuppen.
Quelle: http://www.sport1.de/fussball/dfb-pokal/2016/08/pleite-im-dfb-pokal-rb-leipzig-in-dresden-wenig-erstligareif
Spiegel
Dresdens Sieg gegen Leipzig: Gelb regiert die Welt
Dresdens Fanszene produziert in der ersten Pokal-Runde einen beeindruckenden Protest gegen RB Leipzig - und schreit die eigene Mannschaft zu einem überraschenden Sieg.
Quelle: http://www.spiegel.de/sport/fussball/dynamo-dresden-siegt-im-dfb-pokal-gegen-rb-leipzig-a-1108717.html#ref=rss

Willkommen beim schnellsten Fussball Ticker im Internet. Alle Ergebnisse aktualisieren sich automatisch im Sekundentakt.

Wählen Sie Ihre Favoriten Teams durch die Auswahl der Sterne neben einem Verein.