Liga 1
Fr 09:15
A-League
Fr 09:45
Liga 1
Fr 12:15
Weltmeisterschaft
Fr 16:00
Weltmeisterschaft
Fr 20:00

Kritische Stimmen zur Vergabe der WM an Katar

Die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft an Katar hat zu einigen kritischen Stimmen geführt. Die Hauptkritikpunkte beziehen sich auf die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen für die Arbeiter, die mit dem Bau der Stadien und der Infrastruktur für die WM beschäftigt sind.

/assets/nicole-sommer.jpg
Nicole Sommer - Fußballexpertin Zuletzt aktualisiert: Freitag, 09.Dezember 2022 — in 6 Minuten gelesen
Autorenprofil
Hallo. Mein Name ist Nicole Sommer. Ich bin ein großer Fußball-Fan und verbringe viel meiner Freizeit zu recherchieren wo und wie man am einfachsten Fußball im Internet on TV schauen kann.

Die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft an Katar hat zu einigen kritischen Stimmen geführt. Die Hauptkritikpunkte beziehen sich auf die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen für die Arbeiter, die mit dem Bau der Stadien und der Infrastruktur für die WM beschäftigt sind. In den vergangenen Jahren sind bereits mehrere Todesfälle auf den Baustellen in Katar gemeldet worden. Die Organisation Amnesty International hat ermittelt, dass viele Arbeiter unter schlechten Bedingungen leiden. Auch wenn Katar verspricht, die Situation der Arbeiter bis zur WM 2022 verbessern zu wollen, ist es fraglich, ob dieses Versprechen eingehalten werden kann.

Katar ist zudem ein autokratischer Staat, in dem keine politische Opposition zugelassen ist und Menschenrechtsverletzungen an der Tagesordnung stehen. Die Vergabe der WM an einen solchen Staat stößt bei vielen Menschen auf Kritik. Auch die FIFA selbst steht in der Kritik, da sie bei ihrer Entscheidung offensichtlich nicht ausreichend über die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und den mangelnden Respekt für Menschenrechte in Katar informiert war. Trotzdem findet die WM in Katar statt. Für Fußballfans ist das eine ziemliche Erleichterung, denn auch wenn viele Fans sich nicht auf den Weg nach Katar machen wollen, können sie ihre Lieblingsmannschaften von zu Hause aus verfolgen - eine, für viele, deutlich bessere Lösung.

Der Weg nach Katar 2022 – eine Herausforderung für alle Teams

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar wird die erste WM sein, die diesen Winter ausgetragen wird. Dies bedeutet, dass sich die Saisonen in den europäischen Ligen verschieben und die Spieler mit extremen klimatischen Bedingungen konfrontiert sein werden. Die FIFA hat bereits angekündigt, dass sie den Weg nach Katar gemeinsam mit dem lokalen Organisationskomitee beschreiten wird, um sicherzustellen, dass alle Teams unter optimalen Bedingungen spielen können. 

Trotz der Bedenken ist Katar optimistisch und blickt dem großen Ereignis positiv entgegen. Die Vorbereitungen für die WM laufen auf Hochtouren und das Land hofft, dass die Spiele ein Erfolg werden und positive Auswirkungen auf die gesamte Region haben. Auch Sportwettenfans freuen sich über das Stattfinden der WM und die dazugehörigen WM-Wetten. Wer noch nicht den richtigen Wettanbieter für sich entdeckt hat, kann sich auf Seiten wie wettbasis.com über unterschiedliche Anbieter und deren Vor- und Nachteile informieren. Auch über die Siegerquoten der WM 2022 können bei verschiedenen Anbietern verglichen werden. Sportwetten sind mittlerweile fester Bestandteil der WM und der Sportwelt im allgemeinen. Deshalb liegt es nahe, sich auf Seiten wie wettbasis.com einen Überblick zu verschaffen.

Wer sind die Favoriten auf den Titel der WM in Katar?

In den letzten Jahren haben sich viele Mannschaften als Favoriten auf den Titel herauskristallisiert, doch es gibt keine Garantie, dass eines dieser Teams tatsächlich die Trophäe nach Hause holen wird. Einer der Favoriten auf den Titel ist Brasilien. Die brasilianische Nationalmannschaft ist seit langem eine der erfolgreichsten Mannschaften in der Geschichte des Fußballs und hat bereits fünf WM-Titel gewonnen. Auch die deutsche Nationalmannschaft ist ein Favorit auf den Titel, da sie zwei der letzten drei WM-Titel gewonnen hat. Die spanische Nationalmannschaft ist ebenfalls ein Favorit, da sie 2010 Weltmeister geworden ist und 2012 Europameister wurde. Andere Mannschaften, die als Favoriten auf den WM-Titel gelten, sind Argentinien, Belgien, Frankreich und Uruguay.

Qatar – Ein kleines Land mit großer Fußballtradition

Qatar ist ein kleines Land mit großer Fußballtradition. Die Nationalmannschaft des Landes nahm bereits an zwei WM-Endrunden teil und die U-20-Mannschaft gewann die Weltmeisterschaft in 1995. Seit 2010 ist Qatar auch Ausrichter der FIFA Club World Cup.

Die qatarische Liga ist die höchste Spielklasse im Land und besteht aus 14 Mannschaften. Die Saison dauert von Februar bis November, wobei jede Mannschaft 30 Spiele austrägt. Der Meister der qatarischen Liga qualifiziert sich für die AFC Champions League, die zweithöchste Spielklasse im asiatischen Fußball.

In der qatarischen Liga spielen viele bekannte internationale Stars wie Xavi, Wesley Sneijder, Mario Mandžukić und Samuel Eto'o. Auch deutsche Spieler haben sich in der qatarischen Liga etabliert, so spielen unter anderem Mesut Özil, Emre Can und Leroy Sané für den amtierenden Meister Al Duhail SC.

Trotz der vielen kritischen Stimmen der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 an Katar freuen wir uns auf spannende WM-Spiele.

Kritische Stimmen zur Vergabe der WM an Katar.

Die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft an Katar hat zu einigen kritischen Stimmen geführt. Die Hauptkritikpunkte beziehen sich auf die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen für die Arbeiter, die mit dem Bau der Stadien und der Infrastruktur für die WM beschäftigt sind.

Impressum    Datenschutz und Cookie Richtlinien     Kontakt